Schreiner und Stiefler OG Online
Die Europäische Unternehmensberatung
Sie befinden sich hier: Startseite » Gründung in Zypern » Zypern Blog

Steuerliche Bemerkungen

14.01.2015

Im steuerlichen Bereich der Republik Zypern können wir feststellen, dass die
Ertragssteuern für eine „International Business Company“ „12,5% betragen“, in
einer bis 2005 geltenden Übergangsregelung betrug der Steuersatz lediglich
4,25%.

Durch das derzeit geltende Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Österreich
und Zypern, konkret der Art. 7/Abs. 8 dieses Abkommens, eröffnet sich eine
interessante Möglichkeit, Unternehmensgewinne durch die Einschaltung einer
Personengesellschaft oder stillen Gesellschaft als Aktionärin einer
zypriotischen Limited (Ltd.) steuerfrei für den österreichischen
Kommanditisten zu halten.

Wir geben Ihnen gerne dazu über E-Mail oder telefonisch nähere Informationen
und machen Ihnen gerne eine Expertise zu diesem Themenbereich.
Bei der Umsatzsteuer beträgt diese im Normalsteuersatz 15%, es existieren
erhebliche Ausnahmen, die ermäßigten Steuersätze sind 8% und 5%. Die
Individualbesteuerung ist progressiv geregelt, tieferstehend eine kleine
Tabelle für die Orientierung:

steuerbares Einkommen € Prozentsatz % Steuer € Kumulative Steuer €
0 – 19.500 0 0 0
19.501 – 28.000 20 1.700 1.700
28.001 – 36.300 25 2.075 3.775
36.301 und über 30

Die Besteuerung von Pensionisten ist generell mit 5% Ertragssteuern geregelt.

Impressum | Haftungsausschluss | Leitbild | del.icio.us facebook google stumble upon technorati mr. wong